Kinkerkapelle

Kinkerkapelle, Burggen

Am früheren Fußweg von Burggen nach Tannenberg, der jetzt zu einem Wirtschaftsweg ausgebaut ist, in der sog. Hochegart, steht die Kinkerkapelle.

Sie wurde 1980 aufgrund eines Gelübdes des Ehepaares Theodor und Euphrosine Kinker nach einer gut überstandenen schweren Operation gebaut. Die Kapelle lädt zum besinnlichen Gebet in freier Natur ein und von ihrem Standort aus bietet sich an klaren Tagen ein herrlicher Alpenrundblick. Jedes Jahr wird dort auch eine Maiandacht gehalten, die von den Landfrauen gestaltet wird.

Die Kapelle ist in Privatbesitz.